hier findet ihr die verschiedenen ARTspaces online die eine Zusammenarbeit dauerhaft oder temporär ermöglichen und weiteren Raum für die KünstlerInnen öffnen. Andreas Ender kann sich dann auch mal eine Wanderausstellung der gallery-T-69 von einem ARTspace zum anderen vorstellen. Mal sehen was die Zukunft bringt?



Here you can find the various ARTspaces online that enable permanent or temporary collaboration and open up more space for the ARTists. Andreas Ender can also imagine a touring exhibition of the gallery-T-69 from one ARTspace to another. Let's see what the future brings?


SELECTed . ARTists

 

Das Konzept Kunst im öffentlichen Raum zu zeigen hat sich seit der ersten Werkschau vor knapp drei Jahren in Hohenems bewährt. Nun öffnet die gallery-T-69 den wohl schmalsten ARTspace in Dornbirn. Nur ein Meter breit, mit einem Volumen von 69m³, fügt sich dieser wie ein Laufsteg in Mitten unterschiedlichster Kunstschaffender in das Gemeinschaftsatelier in der Halle 5 der CampusVäre in Dornbirn auf zirka 1.000m² ein. Galerist Andreas Ender zeigt am 27. April ab 18:00 Uhr beim Debut, am Tag des offenen Ateliers verschiedenste Einblicke in seine Konzeptkunst. Werke aus der Serie paperbag [reBORN], BODYpainting Transfer Druck, #selfieT69, Corona 2.0 oder auch die in Vergessenheit geratenen Aktzeichnungen aus den Jahren 1996/1997. Eine größere Auswahl der bereits +/- 30 Jahre alten gezeichneten Werke zeigt noch bis 18. Mai die Galerie KuKuPhi in Bludenz. Sein Konzept #selfieT69 wird am 10. Mai ein Blickfang auf der Dornbirner Modenacht sein und aus dem Konzept paperbag [reBORN] zeigt er ab dem 23. Mai seine Serie PEACE Rainbow bei der Ausstellung Make Art Not War in der Photobastei in Zürich. Am 4. Mai wird der nächste Ausstellungszyklus SELECTed . 14 in Hohenems eröffnet – 17 Kunstschaffende aus Nah und Fern zeigen wieder ihr Können. Mittlerweile hat Andreas Ender mit der Unterstützung von der Prisma Unternehmensgruppe knapp 200 Künstlern die Möglichkeit geboten, sich in der Öffentlichkeit zeigen zu können.

 

CampusVäre - Halle 5, Dornbirn (AT)

seit 24. April 2024 gibt es den vorerst schmalsten ARTspace der gallery-T-69. Nur einen Meter in der Breite und 8lfm in der Länge ergeben durch die Raumhöhe in Summe 69m³!

 

Diese 69m³ stehen für Skulpturen auf dem Boden und Bilder an der Wand zur Verfügung. Der ARTspace befindet sich im Gemeinschaftsatelier, das von Roland Adlassnig verwaltet wird und aktuell 8 Kunstschaffenden Platz bietet, in der Spinnergasse 1, CampusVäre - Halle 5, in 6850 Dornbirn.

Ausstellungszyklus | H5_01,  24-04-2024 bis 03-08-2024

ARTwork: Andreas Ender | "Corona 2.0 - die Wogen haben sich geglättet" - 101 leere und 10 volle Flaschen - Preis (leer): je 69,00€
ARTwork: Andreas Ender | "Corona 2.0 - die Wogen haben sich geglättet" - 101 leere und 10 volle Flaschen - Preis (leer): je 69,00€

Konzept: CORONA 2.0 - die Wogen haben sich geglättet!

Limited Edition FOR SALE. Es gibt 111 signierte Flaschen die zum Preis von je 69,00€ gekauft werden können:

101 leere Flaschen mit der Nummer ab 051/101 bis 101/101

 

10x 6er Träger - Inhalt: 1e volle, 5 leere Flaschen plus Karton.

Preis je Karton mit angegebenen Inhalt: je 483,00€

10x volle Flaschen (nur im limitierten 6er Träger erhältlich) 01/10 bis 10/10

10x Karton signiert mit der Nummer 01/10 bis 10/10 (nicht einzeln erhältlich - nur im Set mit 6 Flaschen wie oben beschrieben)

die ersten 50 leeren Flaschen mit der Nummerierung 001/101 bis 050/101 sind in den 6er Träger verteilt.

 

 

 

 

Nehmt auf dem Königsthron Platz und genießt die Konzeptkunst von Andreas Ender. Macht ein Selfie vor dem Spiegel und postet dieses in den sozialen Netzwerken mit dem Hashtag #selfieT69.

Folgende Konzepte werden bei dieser ersten Werkschau in der Halle 5 gezeigt:

 

- die Signatur (2023-2024)

- CORONA 2.0 - die Wogen haben sich geglättet (2023)

- #iseevulvaseverywhere (eat that pussy Edition)

- #selfieT69 - ARTspace 69m³ Edition

- BODYpainting Transfer Druck - Unikat Edition (2018)

- paperbag [reBORN] (2008-2024)

- NUDE paintings (1996-1997)

 

 

Am 27. April 2024 ist das Gemeinschaftsatelier in der Halle 5 geöffnet. Ihr seid alle ab 18:00 Uhr herzlich eingeladen euch diesen 69m³ ARTspace und die 1.000m² Kreativität an zu schauen. Ein paar der eingemieteten Künstler sind auch anwesend.

 

- Roland Adlassnig

- Matthias Bildstein

- gallery-T-69

- Bildstein / Glatz

- Harald Gmeiner

- Manuel Lunardi

- Stefan Schlenker

- Thomas Schrenk

- Wolfgang Schwarzmann

- Denis Vellacher

 

SELECTed . ARTists

H5_01 | Andreas Ender
H5_01 | Andreas Ender